Dein Coach für persönliche Transformation und nachhaltigen Erfolg


Unterstützung für Leistungsträger auf dem Weg zur inneren Balance und Zielerreichung

Möchtest du dein volles Potenzial entfalten und ein erfülltes, erfolgreiches Leben führen?

Durch meine eigene Erfahrung weiß ich genau, wie sich die langjährige Fahrt im Karussell des Leistungsdrucks anfühlt und welche Spuren dies hinterlassen kann.

Meine Mission ist es, dir dabei zu helfen, Klarheit, Energie und Lebensfreude zurückzugewinnen!

Meine Name ist André Otto und als ausgebildeter und erfahrener Coach und Trainer, helfe ich Unternmehmern, Führungskräften und engagierten Selbstentwicklern beim erreichen ihrer Herzensziele!


Gemeinsam gestalten wir einen Veränderungsprozess, der dich zu deinem höchsten Potenzial führt.

 Wir entwickeln Strategien zur Bewältigung und Prävention von Konfliktsituationen.

Ich unterstütze dich dabei, bewusste Kommunikation zu etablieren und harmonische Beziehungen aufzubauen.

Durch professionelles Coaching mit handfesten Methoden kannst du auch tiefsitzende Blockaden lösen.

Bereit für deine persönliche Transformation? 


Schreibe mir gerne eine Nachricht, und wir vereinbaren ein Gespräch zum Kennenlernen.


Ich freue mich darauf, dich zu unterstützen!



Mehr erfahren?
Hier gibt es einige Beiträge und Postings.

Authentisches 

Leadership

 

Authentisches Leadership ist für mich kein Konzept, sondern eine Lebensweise. Ein Ansatz, der auf Integrität, Ehrlichkeit und Echtheit basiert. 
  

In der heutigen Welt, in der Führung oft von Erwartungen und äußeren Einflüssen geprägt ist, ist es eine Herausforderung, authentisch zu sein. Viele Führungskräfte kämpfen damit, ihre wahren Werte und Überzeugungen in ihre Führungspraxis zu integrieren.
 
 Unauthentische Führung hat tiefgreifende Auswirkungen auf Mitarbeiter und Organisationen. Sie führt zu einem Mangel an Vertrauen, niedriger Mitarbeitermotivation und einer dysfunktionalen Arbeitsumgebung.
  

Authentizität ist der Schlüssel zu einer effektiven Führung. Wenn wir unseren wahren Kern als Führungskräfte zeigen und aus diesem authentischen Raum heraus handeln, schaffen wir eine Umgebung des Vertrauens und der Inspiration.
  

Authentisches Leadership zu entwickeln, erfordert bewusste Schritte. 

Es beginnt mit dem Wissen über Deine eigenen Werte, Überzeugungen und Stärken. 

Von dort aus geht es darum, diese in Dein Führungsverhalten zu integrieren und ehrlich und transparent mit deinem Team zu kommunizieren. 

 

In der Führung schafft das eine Umgebung des Sicherheitsgefühls, in der Teammitglieder ihre Ideen und Perspektiven frei teilen können.
 
 Ist vielleicht anders als es uns vor vielen Jahren beigebracht wurde, aber hey! Zeiten ändern sich 

💪 

Der Tanz mit der 

Unsicherheit

 

Der Tanz mit der Unsicherheit: Wenn Kontrolle loslassen bedeutet
  

Kennst du das Gefühl? Das Bedürfnis, alles unter Kontrolle zu haben, um das Ruder deines Lebens fest in der Hand zu halten? 

Doch was passiert, wenn dieser Griff zu fest wird und dich erdrückt? 

Wir stehen oft vor der Herausforderung, das Gleichgewicht zwischen Kontrolle und Loslassen zu finden. Leichtigkeit zu spüren und dabei das sichere Gefühl, dass alles so läuft, wie es sein soll. 

 

Doch Kontrolle ist eine Illusion! Und das einzige Problem ist die Ablehnung dessen! Du kannst nie alles ganz genau vorhersehen oder steuern. Es wird immer wieder Einflüsse geben, die dich herausfordern. Die eigentliche Kunst liegt darin, mit dieser Unsicherheit zu tanzen, ihr Raum zu geben und trotzdem elegant und selbstbewusst zu bleiben. 

 

Manchmal führst Du in diesem Tanz - manchmal darfst Du Dich führen lassen. 

 

Wenn Du wirklich etwas verändern möchtest, darfst Du den Kampf loslassen und einen Tanz daraus machen. 

 

Bei allen Herausforderungen, die Dir auf diesem Weg begegnen, bin ich gern an deiner Seite! 

 

Kein Gelaber, sondern echtes Coaching! 

Du bist jetzt schon gut!

Du bist bereits großartig, und du weißt es, tief in dir drin! Oft fällt es uns schwer, das anzuerkennen und zu akzeptieren. Aber wenn du dich darauf ausrichtest, wird es dir leichter fallen, und mit der Zeit wird es zur Gewohnheit.

Ich sage nicht, dass du aufhören sollst, dich weiterzuentwickeln, zu lernen und neue Fähigkeiten zu erwerben. 
Es geht darum, dies auf der Grundlage deiner eigenen Stärken zu tun und deine Entwicklung danach auszurichten!

Viele Menschen suchen im Außen nach Antworten, aber oft liegen diese Antworten bereits in uns. Ein Coaching oder Training kann dir helfen, dorthin zu gelangen, wo du deine Stärken sehen und lernen kannst, sie zu nutzen. 

Die Informationen, die du benötigst, sind bereits um dich herum!

Du wirst immer wieder Eigenschaften haben, die von anderen gespiegelt werden. 
Manchmal erhältst du positives Feedback, das du vielleicht schwer annehmen kannst. 
Statt deine Superkraft darin zu erkennen, fokussierst du dich auf Aspekte, die noch nicht perfekt sind, und hältst dich im Gefühl des Mangels gefangen.


Warum ist das so? 
Vielleicht liegt es daran, wie dir im Laufe deiner Erziehung und Entwicklung gezeigt wurde, was als gut oder schlecht gilt. Viele wichtige Fähigkeiten werden in der Schule als störend angesehen und bestraft.

Ich erinnere mich, wie ich mich während meiner Schulzeit bis zum Abitur durchgekämpft habe, obwohl ich dachte, ich sei weder besonders gut noch besonders schlau. 

Heute helfe ich als Experte in einem Fachgebiet Menschen, das so in der Schule nicht gelehrt wird.

Wie kommst du nun dazu, deine Stärken zu identifizieren und sie zu nutzen?

 1. Betrachtung Deiner Stärken und Schwächen 

Du schreibst alle persönlichen Eigenschaften auf, die dir zu dir selbst einfallen. Danach beleuchtest Du unter welchen Aspekten die jeweilige Eigenschaft eine Schwäche darstellt und danach unter welchen Aspekten die Eigenschaft eine Stärke darstellt. Dadurch erhältst Du einen besseren Überblick, kannst Situationen reflektieren und hier auch schon Alterative Handlungen erarbeiten. 

2. Persönlichkeitsanalysen. 

Du machst eine Persönlichkeitsanalyse und kannst dabei nicht nur feststellen, wie du grundsätzlich gestrickt bist, sondern eben auch, dass viele Eigenschaften von dir garnicht so unüblich sind. Das ist nicht nur aufschlussreich, sondern an manchen Stellen auch sehr heilsam. Dafür gibt es viele Modelle, die teilweise kostenlos angeboten werden, teilweise Geld kosten, dann aber auch umfangreicher und zielführender sind. Ich selbst Arbeite mit dem System Master Typo 3®, das darauf ausgerichtet ist Authentizität messbar zu machen und Dir in kürzester Zeit Klarheit und machbare Strategien zu verschaffen.

3. Aktiv Feedback einholen

Noch eine dritte möglichkeit ist, dass du dir aktiv feedback einholst. Sprich oder schreib Menschen an und frage sie. 

Was sind aus Deiner Sicht mein Stärken? 
Was sind aus deiner Sicht meine Schwächen?
 Was kann aus Deiner Sicht nur ich? 

Schick das an Menschen, die dir nahe stehen, aber auch an solche, die du schon eine Weile nicht mehr gesehen hast und wenn optimaler weise auch an Menschen, die Dir kritisch gegenüberstehen. 

Auch das ist sehr aufschlussreich und kann einen massiven Unterschied in deinem Selbstbild auslösen. 
Und genau dieses Selbstbild ist ja auch das, was du hinterfragen darfst, wenn du endlich deine Stärken und Fähigkeiten annehmen und für dich nutzen willst. 

Also betrachte Dich ganz gezielt selbst! 

Nutzen Tools und Methoden, die dir Klarheit bringen. und hol dir auch immer wieder aktiv Feedback ein. 

Aus meiner Sicht ist es die reinste Verschwendung deine ureigenen Stärken und Fähigkeit unter den Teppich zu kehren und dann ein Leben in Anpassung zu leben, das nicht wirklich erfüllen ist oder Spaß macht. 

Du hast diese eine Leben und Du darfst es nutzen! Das wünsche ich Dir von herzen!!! 

Grenzen bringen Dich weiter!

 

Grenzen setzen bedeutet nicht, unflexibel oder streng zu sein. Im Gegenteil, es ist ein Akt der Selbstachtung und des Respekts gegenüber Dir selbst und anderen. 

 

Bewusstes setzen von Grenzen schafft Raum für authentische Beziehungen, erhöht die Produktivität und mindert Stress. 

 

Hier ein paar Grundlagen dazu: 

 

1️⃣ Kenne Deine eigenen Bedürfnisse und Prioritäten. 

2️⃣ Kommuniziere Deine Grenzen klar und respektvoll. 

3️⃣ Lerne "Nein" zu sagen, wenn es notwendig ist. 

4️⃣ Setze klare Arbeitszeiten und Pausen, um ein gesundes Gleichgewicht zu wahren. 

5️⃣ Lasse Dich nicht von Schuldgefühlen beeinflussen, wenn Du für Dich selbst sorgst.
 
 Und das wichtigste überhaupt: 
 
 Fang an es zu probieren und Deine Erfahrungen damit zu machen!
 Schlaue Erkenntnisse allein bringen Dich nicht weiter! 


 Wenn Dir auf dem Weg Blockaden entgegenstehen, dann können wir diese gern bearbeiten und Dir am Ende als stärkende Fähigkeiten an die Seite stellen!
 
 Dafür braucht es Deine bewusste Entscheidung und den ersten Schritt.
 
 Hast Du Lust auf mehr Leichtigkeit? Meld Dich gern!
  

Die transformative Kraft der Emotionen


Wie Wut zur Selbstannahme, Selbstakzeptanz und beruflichem Erfolg führen kann


In der Welt der Emotionen gibt es eine, die oft ein Gefühl von Unbehagen oder Unsicherheit auslöst: Wut. Dieses stark ausgeprägte Gefühl wird oft als negativ betrachtet und missverstanden. 

Doch was wäre, wenn ich dir sage, dass Wut eine unentdeckte Superkraft sein kann, die uns auf den Pfad der Selbstannahme, Selbstakzeptanz und des beruflichen Erfolgs führt?

Zu Beginn steht die Selbstannahme – ein grundlegendes Konzept in der emotionalen Intelligenz. Selbstannahme bedeutet, unsere Gefühle ohne Urteil anzunehmen und zu verstehen, dass sie Teil unserer menschlichen Natur sind. Das Akzeptieren von Wut als normale und gültige Emotion ist ein Schritt in Richtung eines tieferen Selbstverständnisses.

Wenn wir beginnen, unsere Wut zu akzeptieren, können wir zu einem tieferen Verständnis von Selbstakzeptanz gelangen. Selbstakzeptanz geht über die Idee hinaus, dass wir als Menschen fehlerhaft sind. 

Es geht darum, uns selbst mit all unseren Emotionen, auch der Wut, anzunehmen und zu erkennen, dass diese Gefühle Teil unserer persönlichen Vielfalt sind.

Durch diesen Prozess entwickeln wir ein stärkeres Selbstbewusstsein. 

Es geht nicht darum, die Wut zu unterdrücken oder sie als Hindernis für Erfolg zu betrachten, sondern sie als Quelle der Kraft zu sehen. 

Selbstbewusstsein bedeutet, unsere Emotionen zu verstehen und zu nutzen, um unsere Ziele zu erreichen.


Wut ist nicht nur ein Zeichen für Unzufriedenheit, sondern oft auch ein Treibstoff für Veränderung. Indem wir konstruktiv mit unserer Wut umgehen, können wir sie als Motivation für Handlungen verwenden, die uns zu beruflichem Erfolg führen. Sie kann uns antreiben, Grenzen zu setzen, für unsere Überzeugungen einzustehen und kreativere Lösungen für Herausforderungen zu finden.

Der Weg zur Selbstannahme, Selbstakzeptanz und zum beruflichen Erfolg durch Wut ist jedoch kein einfacher. Es erfordert Achtsamkeit, Reflexion und den Willen, sich auf den Prozess der Selbstentwicklung einzulassen.

Fazit: Wut ist eine der stärksten Emotionen, die uns antreiben kann, wenn wir sie als Quelle der Kraft verstehen. 

Durch Selbstannahme und Selbstakzeptanz der Wut können wir unser Selbstbewusstsein stärken und sie als Katalysator für beruflichen Erfolg nutzen. 

Es ist an der Zeit, die transformative Kraft der Wut zu erkennen und sie als einen Schritt auf dem Weg zur persönlichen und beruflichen Erfüllung zu betrachten. Bist Du dabei?

Herzliche Grüße

André